BRU'S – Alles für Männer ALLES FÜR MÄNNER

Next Generation: Diamond Atelier

JvB, Urban Motor, Blitz, Wrenchmonkeys – alles weltbekannte Labels in der Customer-Szene. Bleibt da noch Platz für neue, unbekannte Namen? Aber sicher! Denn neue und vor allem jüngere Customizer (oder besser Designer) arbeiten gerade an ihrer eigenen, megacoolen Vorstellung vom perfekten Motorrad. Eine dieser neuen Brands ist Diamond Atelier aus München.

Tom und Pablo sind passionierte Tüftler

Tom und Pablo sind passionierte Tüftler

Wahrscheinlich kennt ihr sie noch nicht, denn bis jetzt haben sie erst drei Einzelanfertigungen an die Öffentlichkeit gebracht. Doch diese drei haben die ganze Custom-Szene aufgerüttelt.

DA #1 - die erste Kreation

DA #1 – die erste Kreation

Ich hatte nun nochmal die Chance, die Nummer drei abzulichten, bevor sie in der Garage irgendeines Sammlers verschwindet.

DA #3 - aller guten Dinge sind drei!

DA #3 – aller guten Dinge sind drei!

Denn der aggressive Urban Style ist extrem lässig. Was ist das Typische an Tom und Pablo’s Design? Der Lenker beziehungsweise die Lenker-Enden sind extrem tief gesetzt, so dass man komplett auf dem Tank liegt.

Typisch für Diamond Atelier: Man liegt auf dem Tank

Typisch für Diamond Atelier: Man liegt auf dem Tank

In Kombination mit dem sehr kurzem Heck ergibt sich so eine stark nach vorn gerichtete, schon im Stand schnelle Bike-Form. Natürlich gibt es bei so einer extremen Bauform auch Gegner, die sich zum Beispiel über die Anbringung der Stummel-Lenker an den Gabelrohren mokieren.

Kurze Lenker, tief an der Gabel

Kurze Lenker, tief an der Gabel

Klar ist das nicht das optimale Design, um sich über Passstraßen zu schlängeln. Aber dafür ist #3 auch nicht gedacht. Damit cruised man auf dem Boulevard und nicht über die Berge.

Detailbesessen: Bohrungen am Motorgehäuse, offene Vergaser

Detailbesessen: Bohrungen am Motorgehäuse, offene Vergaser

Ansonsten haben die zwei Jungs noch beinahe jedes einzelne Detail überarbeitet, verändert oder besser gesagt: schöner gemacht. Gekrönt wird das Ganze von einem Diamanten, der über der Nummer des Bikes in die Gabelbrücke eingebaut ist.

Der Schlüssel zum Glück...

Der Schlüssel zum Glück…

Oder der Schlüssel mit dem Diamond-Anhänger, der unter dem Sitz eingesteckt wird. An dem offenen Vergaser, den gebohrten Brems- und Kupplungshebeln kann man sich einfach nicht sattsehen. Dass der Motor ein alter BMW Boxer ist, muss ich wohl nicht extra erwähnen.

BMW Boxer - die optimale Basis fürs Customizing

BMW Boxer – die optimale Basis fürs Customizing

Aber wie schon gesagt: Nummer 3 ist verkauft, und Nummer 4 steht schon in den Startlöchern. Leider kann ich euch davon wegen Exklusivrechten noch keine Fotos zeigen. Aber ich kann euch versprechen, auch dieses Ding wird wieder der Hammer! Tom und Pablo, die übrigens noch studieren, haben es einfach drauf!

Ein Motorrad als State of the Art

Ein Motorrad als State of the Art

23
Photo By: Bru, Philipp Wulk

Leave A Comment

Your email address will not be published.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close