BRU'S – Alles für Männer

BRU’S Lieblingshotels:
Valsana Hotel & Appartements


Wenn sich die Sommerhitze wie eine schwüle Decke über München legt, verbringe ich das Wochenende gern in den Bergen. Da kann man die Sonne genießen, ohne sich um die Plätze im Freibad prügeln zu müssen. Und mit der klaren Luft schläft sich gleich viel besser. Ich habe dafür Arosa in der Schweiz gewählt – schon seit Anfang des 20. Jahrhunderts ist es ein Ort für Sommerfrischler. Übernachtet habe ich im Valsana Hotel & Appartements, das noch relativ neu ist.



Nicht nur die Größe der Zimmer und Appartements oder das Design des Hotels haben diesmal den Ausschlag gegeben. Überzeugt hat mich das Valsana Hotels & Appartements auch mit seinem Anspruch an Nachhaltigkeit – ein Thema, das immer wichtiger wird. Wie komplex es ist, die komplette Abwärme des Hotels zu speichern und wieder zu verwenden, konnte ich, zumindest im Ansatz, im Rahmen einer Hausführung erfahren. Ich will euch nicht langweilen, aber hier ist die Zukunft der Energierückgewinnung verbaut!



Zurück zum Hotel: Bei aller Nachhaltigkeit bietet das Valsana höchsten Standard und verwöhnt den Gast mit unaufdringlichem Luxus, angefangen von der Rainshower bis zum 55-Zoll Flatscreen. Außerdem gibt es in den Apartments eine komplett eingerichtete Küchenzeile, sodass man auch mal den Kochlöffel schwingen kann, wenn einem danach ist. Praktischerweise findet ihr dafür einen Supermarkt direkt unter dem Haus.



Ihr solltet aber auf jeden Fall das hoteleigene Restaurant Twist ausprobieren, das sich nicht nur durch das Design, sondern auch mit seiner Küche mit modernen Bowls erfreulich vom alpinen Allerlei abhebt. Selbstverständlich wird hier, wie schon beim Frühstück, großer Wert auf Regionalität gelegt.



Überhaupt, die Region! Wir haben mit hoteleigenen E-Bikes die Berge mit den dazugehörigen Trails unsicher gemacht. Praktischerweise bringen einen dabei die Aroser Bergbahnen schon in luftige Höhen, sodass ihr fast ohne Anstrengungen die grandiosen Aussichten auf die Bergwelt ringsum genießen könnt. Zur Einkehr bieten sich dann super schöne Hütten wie das Alpenblick an, wo ihr wieder Kraft und ein paar Kalorien tanken könnt.



Zurück im Tal ist mein absoluter Geheim-Tipp das Badi am Untersee. In diesem Naturbad aus den Anfängen des 19. Jahrhunderts könnt ihr euch im kristallklaren See aufs Beste nach einer anstrengenden Bergtour erfrischen.



Danach noch eine Massage im SPA, um die vom Radln strapazierten Muskeln zu lockern, eine Runde im Pool schwimmen und die Welt kann nicht schöner sein. Was für eine schöne Abwechslung zu den überfüllten Freibädern und Straßen der Stadt!



Das gibt wieder neue Kraft für die Anstrengungen des Alltags und ist nur gute drei Stunden von München entfernt.


*Werbung/ in erholsamer Zusammenarbeit mit Valsana Hotel & Appartements

Photo By: Heidi Reutter, Valsana Hotel & Appartements

Leave A Comment

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Besucherstatistiken auszuwerten. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close