BRU'S – Alles für Männer

BRU’S Lieblingshotels: Der Bär Ellmau

Wie ihr wisst, bin ich am Wochenende gerne mal unterwegs, um Hotels zu testen. Und so war ich kürzlich in Ellmau in Tirol im Hotel „Der Bär“. Allein schon die Lage am Fuße des Wilden Kaisers ist ein Traum! Als das Hotel – damals als „Hotel Bär“ – 1958 gebaut wurde, war Ellmau noch ein kleines unbekanntes Bergdorf. Das hat sich natürlich gründlich geändert.



Inzwischen kommen viele Familien, Paare und Aktiv-Urlauber hierher, um zu entspannen, um mit Mountainbikes die Landschaft zu er-fahren oder zu Fuß die eindrucksvollen Berge zu erklimmen. Viele von ihnen nächtigen dann im Hotel „Der Bär“, das Andreas Windisch 2012 von seinen Eltern übernommen hat und das er nun mit seiner Frau Ursula führt. Beide habe ich bei meinem Aufenthalt kennengelernt und muss sagen, selten habe ich eine so herzliche Hoteliers-Familie erlebt!


Super sympathisch: die Hoteliers Ursula und Andreas Windisch

2017 haben Ursula und Andreas das Hotel umgebaut und modernisiert – mit Badehaus, einen Indoor-Pool und einem spektakulären Infinity Pool, von dem man einen grandiosen Blick auf den Wilden Kaiser hat. Neben vielen neuen Zimmern und Suiten ist dort, wo einst das Hallenbad war, das neue Garten- und Kaminrestaurant entstanden.



Was mir gut gefällt, ist das schlichte Design des alpinen Hotels, in dem Eichenholz dominiert; in den Zimmern mischen sich helle und erdige Farben mit den bodentiefen Fenstern. Im Restaurantbereich wiederum wurde Violett und Grün verwendet, so dass man hier ganz gemütlich (und hervorragend) speisen kann.



Abends tüftelt Küchenchef Josef Seebacher an immer neuen Menüs mit mehreren Gängen; aus regionalen Zutaten kreiert er eine moderne österreichischen Küche mit mediterranem Einflüssen. Dabei entstehen Gerichte wie gegrillter Skrei mit lauwarmen Glasnudelsalat oder Zweierlei vom Tiroler Milchkalb mit Schwammerl-Krautwickerl. Dazu kredenzt Sommelier Robert Lechner, der im Hotel Bär einst seine Lehre gemacht hat, die passende Weinbegleitung. Was soll ich sagen: Alles war köstlich!



Stellt man sich dann am nächsten Morgen auf die Waage, bekommt man gleich die Quittung für die schöne Völlerei. Da kam die Tour mit dem Mountainbike, die Andreas‘ Bruder Christian mit seiner Firma KaiserXperience organisiert, gerade recht. Gute zwei Stunden ging es bergauf, aber mit dem E-Bike ist das ja machbar. Die Route zurück, vorbei am Hintersteiner See, war auch landschaftlich reizvoll…



Am nächsten Tag waren wir nochmal aktiv; diesmal sind wir auf die private kleine Bärenalm hoch gewandert, die Andreas Windisch für seine Gäste zu besonderen Anlässen öffnet. Der Anstieg über zwei Stunden war nicht ohne, aber als wir oben mit Musik, einem Schnaps und einer leckeren Brotzeit empfangen wurden, war die Welt wieder in Ordnung.



Wer also aktiv sein will, aber zugleich Ruhe und Erholung sucht und auf lukullische Genüsse nicht verzichten will, ist im Hotel „Der Bär“ ganz hervorragend aufgehoben – und das zu durchaus bezahlbaren Preisen.


Hotel Der Bär, Kirchbichl 9, A-6352 Ellmau am Wilden Kaiser, Tel. +43 5358 2395.

*Pressereise/ in freundlicher Zusammenarbeit mit Stromberger PR

Photo By: Günter Standl, Peter Rigaud, Heidi Reutter

Leave A Comment

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Besucherstatistiken auszuwerten. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close