BRU'S – Alles für Männer

Link: Sternekoch Christian Bau im Sofitel

Wie ihr ja mittlerweile mitbekommen habt, habe ich ein Faible für gutes Essen. Umso mehr freue ich mich immer auf die Einladung ins Délice La Brasserie, das Hotelrestaurant des Sofitel Bayerpost. Alle paar Monate ist mit der Veranstaltungsreihe „Link“ für eine Woche ein europäischer Sternekoch zu Gast, der mit dem Residence Cook Anton Gschwendtner wahrlich Großartiges kredenzt.

Helden am Herd: Anton Gschwendtner und Christian Bau

Helden am Herd: Anton Gschwendtner und Christian Bau

Für die aktuelle Ausgabe von Link, für die man noch bis Sonntag, 15. Mai, reservieren kann, ist Koch Christian Bau aus dem Saarland angereist, dessen Küche mit drei (!) Michelin-Sternen geadelt wurde. Angefangen hat der sympathische Badener mit klassischer gehobener französischer Küche; vor zehn Jahren ist er auf feinste asiatische Küche umgeschwenkt, weil sein Herz schon immer für Asien geschlagen hat. Damit war sein Lokal das erste deutsche Spitzenrestaurant, das gehobene japanische Küche servierte.

Hamachi  mit Algen und Rettich

Hamachi mit Algen und Rettich

In München gibt es ein raffiniertes 6-Gänge-Menü, das mit einer köstlichen Hamachi-Vorspeise eröffnet wird: ein zarter Sushi-Fisch mit Bergamotte, Algen und Rettich. Dazu wurde ein großartiger Riesling von Clemens Buch gereicht.

Grüner Spargel mit Yuzu und japanischer Hollandaise

Grüner Spargel mit Yuzu und japanischer Hollandaise

Der nächste Gaumenschmaus und für mich einer der heimlichen Höhepunkte des Abends: grüner Spargel, auf den Punkt gegart mit einer japanischen Hollandaise – der besten, die ich jemals gegessen habe! Sie schmeckt fein, fruchtig und eben nicht behäbig buttrig,

Japanische Riesengarnele - ein Gaumenschmaus!

Japanische Riesengarnele – ein Gaumenschmaus!

Nach einer großartigen roten Riesengarnele namens Carabinero mit Erbsen-Mus und knuspriger Hühnerhaut in Form von Chips wurde uns ein Steinbutt aufgetragen, der mit Kohlrabi, Schnittlauch und Dashi arrangiert war. Hierzu schenkte Sommelier Markus Hirschler einen wunderbar frischen Chardonnay aus dem Meursault – eine gelungene Fusion von Speis und Trank!

Feines Fleisch: US-Prime-Beef mit Erdartischocke

Feines Fleisch: US-Prime-Beef mit Erdartischocke

Danach folgte ein amerikanisches Prime-Beef mit Erdartischocke und Trüffel, ein erdiges, würziges Pendant zum vorherigen Fischgericht.

White Russian - zum Essen!

White Russian – zum Essen!

Zum Schluss des schwelgerischen Abends, an dem keine Wünsche offen blieben, servierte Christian Bau eine Praline, die den Digestif White Russian als Dessert interpretiert. Großartig! Und ein gelungener Abschluss eines Menüs, das seinesgleichen sucht. Drei Sterne, sechs Gänge zum Preis von 129 Euro – ein Schnapper, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

Leave A Comment

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Besucherstatistiken auszuwerten. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close