BRU'S – Alles für Männer ALLES FÜR MÄNNER

CD-Tipp: Johannes Falk
„Von Mücken und Elefanten“

Noch einer, der Deutschpop macht? Aber ja! Johannes Falk ist Singer-Songwriter aus Heidelberg, der deutsche Texte schreibt und leidenschaftlich von Gefühlen und anderen Befindlichkeiten singt. Also ganz so wie Max Giesinger und Philipp Poisel. Oder wie Andreas Bourani und Xavier Naidoo. Tatsächlich ist Johannes Falk, der schon seit fast 30 Jahren Musik macht, eine Entdeckung. Der sympathische Kerl mit dem gepflegten Wuschelkopf macht, das sagt er selbst, „Musik für Menschen im mittleren Lebensalter“, die sich langsam, aber sicher der Midlife Crisis nähern und sich jene Fragen stellen, die auch Johannes kennt: War’s das jetzt? Oder hält das Leben noch mehr für mich bereit? „Ich glaube, dass die mit meiner Musik am ehesten was anfangen können. Ich liefere allerdings keine Antworten, sondern schreibe einfach Songs über die Gefühle, die ich habe und hoffe, dass ich damit anderen Menschen aus der Seele spreche.“

Keine Mücke, ein Elefant: das neue Album von Johannes Falk

Das tut er, keine Frage. Vor wenigen Tagen ist sein neues, nunmehr drittes Album erschienen, mit dem Titel „Von Mücken und Elefanten“, dessen schöner Titelsong „Elefanten“ davon handelt, dass man die Dinge auch mal wieder relativieren muss anstatt zu problematisieren. In „Leben ist Leben“ singt er davon, dass man etwas wagen muss mit dem Mut zum Scheitern, denn am Ende ist „alles besser als ein Leben, das nicht gelebt wurde“ – ganz im Sinne des lebensklugen Max Frisch. Es sind lebendige, gut gelaunte, aber eben auch sehr tiefsinnige Texte, die Johannes für sein neues Album geschrieben hat. Lange hat er an ihnen gefeilt, Schnellschüsse sind seine Sache nicht.

Ein gewisser Hang zur Melancholie lässt sich bei Johannes Falk nicht leugnen

Dass es sich lohnt, einen langen Atem zu haben, das hat Johannes gelernt. Seitdem er zusammen mit seinen Brüdern mit 13 in seiner ersten Band spielte und wusste, es ist die Musik, der seine Leidenschaft gilt, gab es viele Durststrecken. Die ersten beiden Alben hat er weitgehend selbst finanziert, bis endlich das Major Label Columbia auf ihn aufmerksam wurde und ihm einen Plattenvertrag angeboten hat: „Damit habe ich eigentlich nicht mehr gerechnet, aber ich freue mich.“ Es war ein Live-Video, das er auf Youtube gestellt hatte, das ihm die Aufmerksamkeit der Label-Managerin bescherte.

Johannes Falk hat an der Mannheimer Popakademie studiert

Kein Wunder, denn Johannes Falk ist live grandios. Ganz bei sich sitzt er am Klavier, schlägt die Töne in Moll an, weil ihm die nun mal lieber sind. Wobei wir auch schon bei dem sind, was seine Musik ausmacht: „dass meine Texte eher melancholisch sind, weil ich diesen Sound auch mag“. Songs wie „Granaten“ oder „Wortlos“ sind hierfür gelungene Beispiele. Auch wenn jetzt sein schmuckes Album erschienen ist und man ihn nun auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen sieht, so bleibt Johannes Falk doch auf dem Boden. „Ich denke nicht, dass das Album ein Selbstläufer wird, sondern dass ich auf jeden Fall noch ein paar Meilen zu gehen habe. Aber ich hab‘ da ja auch Spaß dran.“

Johannes Falk macht Musik, die unter die Haut geht

„Gute Zeiten“ heißt ein weiterer Song auf seiner neuen Platte. „Wir gehen weiter, es geht weiter“, singt Johannes da. Es handelt davon, immer weiter zu machen, irgendwie. Und das ist letztlich auch seine Geschichte, die davon erzählt, sich treu zu bleiben; einfach das zu machen, was man liebt und sich im Zweifel durchzubeissen. Wie sagte Johannes beim Interview auf seine sehr bescheidene Art? „Ich würde mich freuen, wenn ich jetzt auch mal aus dem Quark komme und ich freue mich total, dass deutsche Musik gerade so gut ankommt.“ Sein aktuelles, wie ich finde sehr gelungenes Album könnt ihr übrigens gewinnen. Verratet mir einfach, welches euer Lieblingssong von Johannes Falk ist und warum (Teilnahmeschluss 6. März 2018).

Johannes Falk: Von Mücken und Elefanten. Columbia.

181
Photo By: Christoph Köstlin
4 Discussions on
“CD-Tipp: Johannes Falk
„Von Mücken und Elefanten“

Leave A Comment

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Besucherstatistiken auszuwerten. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close