BRU'S – Alles für Männer

Social Coffee: Bean United Kaffee

Die Vorweihnachtszeit nehmen viele Menschen zum Anlass, zu spenden. Mal nicht nur an sich, sondern an andere denken. Tatsächlich kann man das das ganze Jahr über Gutes tun! So wie die beiden Brüder Philipp und Thomas Greulich, die mit ihrem Kaffee die Welt ein bisschen besser machen wollen.

BeanUnited Thomas und Philipp Greulich

Männer mit sozialer Mission: Thomas und Philipp Greulich

Vor ziemlich genau einem Jahr haben sie ihr Unternehmen „Bean United“ gegründet, um auf sinnvolle Weise einen relevanten Beitrag gegen die Hungersnot zu leisten, von der weltweit immerhin 800 Millionen Menschen betroffen sind. Die beiden verkaufen Kaffee, wobei von jedem Kilo Espresso oder Kaffee Crema 2,50 Euro an an die Welthungerhilfe gespendet werden. Anders gesagt: Pro Kilo verkauftem Kaffee erhält ein Schulkind in Brurundi zwei Wochen lang eine Mahlzeit.

Kinder in Burundi freuen sich über die Mahlzeiten

Für ihr Unternehmen haben die Zwillingsbrüder viel recherchiert; es war ihnen wichtig, dass die Kaffeebohnen aus Indien, Guatemala und Brasilien aus fairem Handel stammen und die Bauern angemessen bezahlt werden. Geröstet werden sie bei relativ niedrigen Temperaturen in Garmisch-Patenkirchen – vom ehemaligen Eishockey-Torwart Hardy Wild, der den Bohnen schonend ein schönes, volles Aroma verleiht.

Bean United Kaffee

Pro Kilo verkauftem Kaffee werden 2,50 Euro gespendet

„Sharing is caring“ lautet das Motto von Bean United oder wie Thomas Greulich sagt: „Da fühlt man sich beim Kaffeetrinken doppelt gut.“ Weil ich ihre Idee und das damit verbundene Engagement bemerkenswert finde, wollte ich Bean United unbedingt auf dem Blog vorstellen und verlose im Rahmen von BRU’S Adventskalender 2 x 500 g Packungen des leckeren Kaffees unter allen, die diesen Beitrag auf FB teilen. Der Gewinner wird an dieser Stelle am 14. Dezember um 20 Uhr bekannt gegeben.

Espresso Bean united

Mit Bean United schmeckt der Kaffee gleich noch besser…

Und werden sozialen Kaffee unabhängig davon probieren will: Im Münchner „WeWork“ am Oskar-von-Miller-Ring betreiben Thomas und Philipp seit August eine Barista-Bar; ansonsten gibt’s den Kaffee auch in den Münchner Filialen von dean & david.

Leave A Comment

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Besucherstatistiken auszuwerten. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close