BRU'S – Alles für Männer ALLES FÜR MÄNNER

Nachhaltige Innovationen: ISPO 2017

Schon faszinierend: Wenn man glaubt, dass nichts mehr verbessert werden und dass es zu den einzelnen Sportarten eigentlich keine Innovationen mehr geben kann, gibt es doch immer wieder findige Köpfe, die die Produkte noch mal komfortabler und besser machen. Ein großes Thema auf der diesjährigen ISPO war Nachhaltigkeit – sowohl bei der Produktion als auch beim späteren Entsorgen von Kleidung und Sportgeräten. So versucht man beispielsweise bei den Snowboards, Holzkerne zu verwenden und Glasfaser-Matten durch ökologische Alternativen zu ersetzen.

Snowboards aus nachhaltigen Materialien

Snowboards aus nachhaltigen Materialien

Bei Surfanzügen verwendet das Label Soöruz statt dem allseits bekannten Neopren ein neues, ökofreundliches Material, Naturalprene genannt. Bei der Herstellung dieses Stoffes werden nur noch minimal petrochemische Materialien und Zusätze verwendet, was die Umwelt schont. Trotzdem besitzt der Anzug dieselben Eigenschaften wie ein „normaler“ Wetsuit.

Ein Wetsuit aus ökologischem "Naturalprene"

Ein Wetsuit aus ökologischem „Naturalprene“

Ein anderes großes Thema war und ist immer noch der Elektroantrieb: Ob Roller, Fahrrad, Skateboard oder Hoverboard – alles wird mittlerweile elektrisch gepusht. Nach den provisorischen Anfängen haben die Hersteller erstaunliche Fortschritte in Bezug auf Leistung und Reichweite erzielt.

Skateboard mit Elektoantrieb

Skateboard mit Elektoantrieb

Firmen wie Nilox, Mellow Boards oder Egret stellen neue Fortbewegungsmittel her, die mit bis zu 35 km/h und Reichweiten von zwei bis drei Stunden unsere urbane Fortbewegung ändern könnten. Wenn denn endlich die Zulassung im deutschen Straßenverkehr erfolgt… Nach dem E-Roller teste ich sicher bald die E-Skateboards, denn ob mit oder ohne Zulassung: Spaß machen die Dinger allemal. Was mich immer wieder überrascht, sind die Startups, die mit erstaunlichen Ideen ihre Nische im hart umkämpften Sportmarkt suchen.

Kann Leben retten - der Airbag Rucksack

Kann Leben retten – der Airbag Rucksack

Mein absolutes Highlight war ein Airbag-Rucksack, der zusätzlich eine Atemmöglichkeit bietet, sollte man von einer Lawine verschüttet werden. Laut Hersteller erhöht sich so die Überlebensdauer von 15 Minuten auf über eine Stunde – das kann Leben retten. Bei den etablierten Herstellern wird sonst eher an Details oder an neuen Farbkonzepten gearbeitet. POC verbesserte zum Beispiel die Polsterung seiner Helme und den Sichtbereich bei den Skibrillen.

Die neuen Helme von POC

Die neuen Helme von POC

Atomic nennt seine neue Rennlinie Redster und hat passenderweise alles in rot eingefärbt. Die Skier fallen einem im nächsten Winter sicher sofort ins Auge.

Atomic setzt auf Rot

Atomic setzt auf Rot

Natürlich gäbe es noch vieles zu berichten von all den Eindrücken, die auf einer gigantischen Messe wieder ISPO auf einen einströmen. Eines ist jedenfalls sicher: Nächstes Jahr bin ich wieder vor Ort, um von den coolsten Innovationen zu berichten. Damit auch ihr immer auf dem neuesten Stand seid.

5

Leave A Comment

Your email address will not be published.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close