BRU'S – Alles für Männer ALLES FÜR MÄNNER

Arts

1, 2, 3… meins!
Auktion in der Kunstakademie

Ich habe eine Schwäche für Kunst: Keine Wand bei mir zuhause, an der nicht irgendein Bild hängt. Eine tolle Fundgrube ist da natürlich die Münchner Kaderschmiede, will sagen: die Akademie der Bildenden Künste. Dort findet alljährlich, neben der sehr zu empfehlenden Jahresausstellung, auch eine Auktion statt, bei der die Werke

Weiterlesen…

Cooler Sound aus Nizza: The Avener!

Inzwischen spielen unsere Radiosender den Hit „Fade Out Lines“ ja rauf und runter. Dass der Song dermaßen durchstartet, ist eigentlich kein Wunder, denn The Avener ist ein alter Hase im Musikbusiness: Der 27-jährige ist DJ und Musikproduzent und verbindet Samples und Vintage-Sounds ziemlich routiniert zu coolen Sounds. „Fade out Lines“ ist

Weiterlesen…

Buch-Tipp: Martin Schoeller „Portraits“

Coffee table Books, also große schwere Fotobücher, werden gerne zur Hand genommen, wenn eine Einladung mal ein bisschen vor sich hin plätschert. Daraus ergeben sich dann schnell wieder Gesprächsthemen mit den anderen Gästen. Ein perfektes Exemplar dafür ist Martin Schoellers „Portraits“ aus dem teNeues Verlag, der regelmäßig sehr schön gestaltete,

Weiterlesen…

Bilder voller Wucht: Jaime Gajardo

Den Künstler Jaime Gajardo habe ich vor einigen Jahren bei der Jahresausstellung in der Münchner Kunstakademie entdeckt. Es waren großformatige, abstrakte Landschaften Südamerikas, die mich nachhaltig beeindruckt haben. Viele waren fünf auf drei Meter groß, Bilder wie eine Wucht. Aber für ein Kunstwerk von dieser Größe habe ich leider keinen Platz,

Weiterlesen…

Der neugierige Chronist: Valerio Agolino

Treuen Lesern meines Blogs sind vielleicht schon die genialen Fotos aufgefallen, die meine Texte hin und wieder illustrieren. Sie stammen von Valerio Agolino, einem befreundeten Fotografen, den ich euch an dieser Stelle vorstellen möchte. Denn ihr könnt ihn buchen! Valerio ist 35 und Italiener; sein Handwerk hat er in Neapel

Weiterlesen…

Musik-Tipp: Jamie Cullum „Interlude“

Zu meinen absoluten Lieblings-Jazzern gehört Jamie Cullum – wer ihn einmal auf einem seiner regelmäßig ausverkauften Konzerte live erlebt hat, weiß: Der Mann hat die Musik im Blut! Nach den letzten, eher poppigen Alben wie „Momentum“ oder „The Pursuit“, mit denen er auch die Radiocharts erobert hat, kehrt Jamie nun

Weiterlesen…

Herrlich schräge Leichtigkeit:
Erlend Øye in concert

Ich bin schon lange Fan von Erlend Øye, dem schlaksigen Norweger mit der riesigen Nerd-Brille. Mit den leisen Folksongs seiner früheren Band „Kings of Convenience“ hat er mich überzeugt. Und zu meinen Lieblingsplatten gehört sein Album, das in der DJ Kicks-Reihe erschienen ist. Das waren gutgelaunte Beats, die ich bei

Weiterlesen…

Musik für den Aufstand: Irie Revoltés

Die Heidelberger Band habe ich vor kurzem entdeckt. Ihr Name setzt sich aus dem jamaikanischen „irie“ zusammen, was so viel wir fröhlich oder glücklich bedeutet, und dem französischen „révoltés“, was mit Aufständische übersetzt werden kann. Die beiden Halbfranzosen und Brüder Carlito und Mal Elevé sind, wenn man so will, musikalische

Weiterlesen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close