BRU'S – Alles für Männer ALLES FÜR MÄNNER

BRU’S Lieblingshotels: Altes Wallberghaus

Bei der drückenden Sommerschwüle will man eigentlich nur raus aus der Stadt, ab ins Grüne. Wir Münchner sind da privilegiert, denn ringsum bieten etliche Seen samt Berge die perfekte Erholung am Wochenende. Das große Problem hierbei ist aber, dass gefühlt alle Städter unterwegs ist und man sich auch in den Seebädern mit Parkplatzsuche und Überfüllung konfrontiert sieht.

Frühstück auf der Terrasse des Wallberghaus

Bei gutem Wetter nimmt man natürlich jede Mahlzeit auf der Terrasse ein!

Die Alternative ist, bei weitaus angenehmeren Temperaturen in den Bergen zu wandern, auf einer Hütte einzukehren und am besten gleich dort zu übernachten. Sind die ganzen Wanderer und Mountainbiker wieder auf dem Weg nach unten, kehrt dort eine Ruhe ein, die man heutzutage nur noch selten findet. Allerdings sind viele dieser Häuser weder im Hinblick auf Übernachtung noch auf Essen auf einem Niveau, der uns verwöhnten Grossstädtern zusagt.

Altes Wallberghaus Rottach Egern

Das Wallberghaus ist ein Berghotel, das keine Wünsche offen lässt

Ganz anders das Berghotel Wallberghaus zwischen Wallberg und Setzberg gelegen. Seit nunmehr 120 Jahren steht es dort und wurde erst letztes Jahr von Korbinian Kohler, der auch dem Hotel Bachmair Weissach zu neuem Glanz verholfen hat, behutsam renoviert. Trotz der Modernisierung hat es seinen ursprünglichen, wunderbaren Charme behalten.

Altes Wallberghaus Rottach Egern

Die Zimmer sind mit Liebe zum Detail eingerichtet

Man übernachtet in beispielsweise Zwei-Bett-Zimmern in antiken Betten. Alles ist trotz der alpenländischen Anmutung sehr clean gehalten. Wie auch auf anderen Hütten üblich, liegen Dusche und Toilette am Gang und werden gemeinschaftlich genutzt. Die Sauberkeit und Qualität entsprechen eher einem Sterne-Hotel als einer einfachen Alpen-Vereinshütte.

Altes Wallberghaus Rottach Egern

Schlafen wie anno dazumal…

Jetzt aber schnell auf die mittlerweile leere Terrasse und dort mit einem Drink in der Hand die ganze Grossartigkeit der Bergwelt genießen, bevor Punkt sieben Uhr die Kuhglocke zum Abendessen läutet.

Im Liegestuhl im Alten Wallberghaus

Den Tag in Ruhe ausklingen lassen…

Mit dem opulenten, bayerisch gehaltenen 3-Gänge-Menü wird auch der hungrigste Wanderer satt. Geschmacklich war alles auf höchstem Niveau, und ich habe selten einen so guten Schweinebraten gegessen.

Altes Wallberghaus Schweinebraten

Dieser Schweinebraten kann durchaus mit meinem mithalten

Auch die bayerischen Schmankerl als Vorspeise und der das Menü abschliessende Kaiserschmarrn waren ein Genuss. Rundum bestens versorgt fielen wir in unsere Betten und schliefen sofort ein; die gute Bergluft lässt einen bekanntlich tief und fest schlafen. Am nächsten Morgen stärkten wir uns am opulenten Frühstücksbüffet, bevor wir die umliegenden Berggipfel erkundeten.

Altes Wallberghaus Frühstück

Auch das Frühstück lässt keine Wünsche offen…

Ich empfehle euch den Risserkogel, für den ihr in etwa zwei Stunden Fußmarsch einkalkulieren müsst. Wo wir gerade beim Wandern sind: Ihr könnt das Alte Wallberghaus entweder über die Bergstation der Wallbergbahn in etwa 20 Minuten erreichen ,oder ihr steigt in gut zwei Stunden von der Talstation hoch.

Mit den Chucks auf den Berg

Wie ihr seht, bin ich ein routinierter Wanderer…

Wir sind mit den Mountainbikes hochgefahren, wobei ich euch die elektrogestützte Variante empfehle, denn der Weg ist ziemlich steil und mit gut 800 Höhenmetern auch mega anstrengend. Denkt bitte daran, dass ihr euer Gepäck ebenfalls mit hoch schleppen müsst!

Ganz schön anstrengend ist es, mit dem Mountainbike hochzufahren

Für welche Anreise ihr euch auch entscheidet – oben fällt jeder Stress, jede Anspannung von euch ab, versprochen! Ein Wochenende im Wallberghaus, das ist wahre Erholung!

Altes Wallberghaus Hausschuhe

Hausschlappen im Wallberghaus

Berghotel Altes Wallberghaus, Wallberg 2, 83700 Rottach-Egern, Tel. 08022 7056979.

* in freundlicher Zusammenarbeit mit Peter Sechehaye PR

63

Leave A Comment

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Diese Website verwendet Cookies, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Besucherstatistiken auszuwerten. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close