BRU'S – Alles für Männer ALLES FÜR MÄNNER

#DistilledDifferent: Auchentoshan Whisky

Herbstzeit heißt für mich Whisky-Zeit. Von den Hardcore-Fans wird Whisky ja hauptsächlich pur getrunken, besonders die Single Malts. So kann man die Feinheiten des Whiskys am besten schmecken, aber ich persönlich liebe den typischen Geschmack, vor allem in guten Drinks.

Toller Whisky: Auchenthoshan American Oak

Toller Whisky: Auchenthoshan American Oak

Besonders gut für solche Mixgetränke ist ein schottischer Single Malt mit dem beinahe unaussprechlichen Namen Auchentoshan geeignet, weil er meiner Meinung nach schon fruchtige Noten mitbringt, die jedem Drink gut zu Gesicht stehen. Nicht ohne Grund, denn als eine der wenigen Destillerien garantiert Auchentoshan durch die dreifache Brennung einen sehr milden Geschmack. Noten von Vanille und Karamell prädestinieren ihn als Grundsubstanz für einen Cocktail. Das Aroma erreicht Auchentoshan übrigens durch die Lagerung in amerikanischen Bourbon Fässern.

Die Herausforderung: mit Auchentoshan und Pale Ale einen Drink zu kreieren

Die Herausforderung: mit Auchentoshan und Pale Ale einen Drink zu kreieren

Eine einfache Sache dachte ich, mit diesem Whisky einen stimmigen Drink zu mixen. Von wegen! Es war schwieriger als vermutet. Denn ein anderer Bestandteil sollte nämlich Bier sein, genauer gesagt ein Pale Ale mit eher bitteren Noten.

Pale Ale und Auchenthoshan Whiskey - aber in Verhältnis?

Pale Ale und Auchenthoshan Whiskey – aber in Verhältnis?

Nach etlichen Versuchen mit unterschiedlichsten Säften und Liquors (hicks!) habe ich schlussendlich meinen Favoriten gefunden. Ich nenne ihn Bru’s Craft Blend, der folgendermaßen gemacht wird:

  • 2 cl Auchentoshan American Oak
  • 1 cl Belsazar Rose Vermouth
  • 2 cl frischgepressten Orangensaft
  • Mit Crew Republic Foundation 11 German Pale Ale auffüllen.
  • Zur Dekoration passen Früchte, die wir mit der Vorweihnachtszeit verbinden, etwa eine Orangenscheibe oder Physalis.
Voilà: Brus Craft Blend

Voilà: Brus Craft Blend

Probiert es aus! Der Bru’s Craft Blend schmeckt echt lecker! Der Auchentoshan Whisky harmoniert perfekt mit dem Pale Ale; für die fruchtigen Noten sorgt der frischgepresste Orangensaft, während sich die Süße mit dem Belsazar Rose Vermouth entwickelt, der mit seiner Schokoladennote zusätzlich den Karamell-Ton des Whiskys unterstützt – das Ganze wird natürlich auf Eis serviert.

Wer es etwas süßer mag, nimmt mehr Vermouth!

Wer es etwas süßer mag, nimmt mehr Vermouth!

Was mir an meinem eigenen Signature Drink so gefällt, ist, dass man keine ausgefallenen Zutaten braucht und er recht einfach zu mixen ist. Zum anderen kann ihn jeder nach Belieben verändern. Wer es süßer mag, fügt etwas mehr Vermouth dazu. Wer es fruchtiger mag, etwas weniger Pale Ale. Aber am besten nehmt ihr mein Mischungsverhältnis.

Cheers!

Cheers!

Cheers! Oder, wie die Kampagne von Auchentoshan lautet: Welcome to the New Malt Order!

*

www.drinksmart.com
5
1 Discussion on “#DistilledDifferent: Auchentoshan Whisky”
  • Dieser Artikel hat mir in der letzten Zeit am besten gefallen, da ich nie auf den Gedanken dieser Kombination mit Pale Ale gekommen bin und ich im Anschluss dein Rezept in abgewandelter Form, mit Berliner Berg Pale Ale, zuhause und in der Arbeit probiert und präsentiert habe.
    Mittlerweile bestell ich mir die „Extrawurst“ ab und an in der Stammbar.

Leave A Comment

Your email address will not be published.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close