BRU'S – Alles für Männer ALLES FÜR MÄNNER

Wild Style Cooking: Gourmandpunk

Ich persönlich mag es ja, zum Essen bei Freunden eingeladen zu werden. Man muss selbst nichts vorbereiten, kann sich bekochen lassen, nette Leute kennenlernen und wieder gehen, wann man will. Leider passt es dann doch nicht immer so ganz; entweder sind die Leute nicht ganz so spannend und das Essen mittelmäßig.

Top Secret Genuss

Top Secret Genuss

Bei Gourmandpunk, dem Supperclub von Sebastian Hoffmann, hat alles gepasst: tolles Essen und nette Leute. Bei Gourmandpunk meldet man sich über Facebook oder auf der Internet-Seite an und bekommt dann eine Adresse genannt, wo das Essen stattfindet.

Sebastian und Marcella kochen göttlich

Sebastian und Marcella kochen göttlich

Ich bin ja ein großer Supperclub-Fan, wie ihr bereits feststellen durftet. Wobei mir das- Event von Sebastian und seiner reizenden Assistentin Marcella besonders gut gefallen hat. Sebastian ist gelernter Koch, und Marcella Köchin aus Leidenschaft. Zusammen sind sie das perfekte Küchenteam.

Der Tisch ist schon gedeckt...

Der Tisch ist schon gedeckt…

Unser Beitrag bestand darin, je eine Flasche Wein mitzubringen und fanden uns auf einer geräumigen Schwabinger Dachterrasse wieder.

Bru genießt den Aperitif auf der Dachterrasse

Bru genießt den Aperitif auf der Dachterrasse

Kommen wir nun aber zum Menü, das höchst ungewöhnlich war… Oder anders gesagt: eine wilde Kreation!

  • Sülze von der Kalbsmaske aus dem arabischen Fond/ Schnittlauchblüten/Birnen-Chicorée/ rote-Beete-Feigenmus
  • Süsskartoffel-Safran-Suppe/saure Sardellen/Entenherz/Zitronen-Gremolata
  • Lammrücken mit Zatar sous vide/Vanillemöhren/Linsen-Granatäpfel-Risotto
  • Kurkuma Panna Cotta/Minze/Erdbeeren/Passionsfrucht
  • Bad Tölzer Käseauswahl/Feigenmarmelade/kandierte Früchte
Kalbskopf mit Birnen-Chicorée-Salat

Kalbskopf mit Birnen-Chicorée-Salat

Ich helfe euch mal auf die Sprünge. Die erste Vorspeise war ein panierter Kalbskopf, den man ja auch aus der bayerischen Küche kennt. Schmeckte genial, aber auf warmen Birnen-Chicorée-Salat habe ich ihn noch nie gegessen.

Gourmandpunk-Supperclub

Bei der Suppe wurde es für mich schon ein bisschen schwieriger. Innereien sind eigentlich gar nicht mein Ding, noch dazu mit einer Sardelle? Aber – probieren geht über studieren. Doch auch hier überraschte der Koch. Die einzelnen Geschmäcker passten perfekt zusammen.

Lammrücken vom Grill

Lammrücken vom Grill

Der Lammrücken war auf den Punkt und noch kurz auf den Grill gelegt, schmeckte wie im Sterne-Restaurant. Besonders die Vanille-Möhren haben mich überrascht.

Bru schmeckt's!

Bru schmeckt’s!

Lecker! In der Zwischenzeit hatten wir schon die eine oder andere Flasche Wein geleert und so wurde die Stimmung immer ausgelassener.

Nette Leute, gute Stimmung

Nette Leute, gute Stimmung

Da kam auch schon die Nachspeise. Ihr vermutet es schon, auch die war klasse. Auch wenn es heißt, dass Käse den Magen schließt, konnte ich nur noch wenig von dem köstlichen Tölzer Käse probieren, denn mein Magen war längst geschlossen… Es war auf jeden Fall ein toller Abend. Wenn ihr wissen wollt, was das kostet – ich kann es nicht sagen. Denn jeder Teilnehmer gibt soviel, wie ihm das Essen wert ist. Für mich war es unbezahlbar!

Supperclub Gourmandpunk

Supperclub Gourmandpunk

19
Photo By: Bru, Gourmandpunk

Leave A Comment

Your email address will not be published.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close