BRU'S – Alles für Männer ALLES FÜR MÄNNER

Heimlicher Genuss: Secret Supper Club

Supper Clubs sind, wie in einem früheren Artikel berichtet, total im Trend. Kein Wunder: Sich schön bekochen lassen, neue Menschen kennenlernen und dabei noch das eine oder andere Rezept aufschnappen – das ist eine geniale Mischung. Garniert wird das Ganze mit einer Prise Geheimnis, denn man weiß vorher weder, was serviert wird, noch wer die Gäste sein werden. Mit anderen Worten: Genau das Richtige für mich!

Aperitif Kir mit Datteln

Aperitif Kir mit Datteln

Also machten wir uns auf nach Inning am Ammersee, wo die Köchinnen Miss Ginger und Miss Cayenne ein Dinner aus 1001 Nacht zaubern wollten. Beim Aperitif, einem libanesischen Kir mit Datteln, kam man mit den zwölf Gästen gleich ins Gespräch. Anfänglich war es ein bisschen schwer mit den Namen, aber das legte sich im Laufe des Abends.

Die Gäste des Secret Supper Club

Die Gäste des Secret Supper Club

Kaum saßen wir am Tisch, wurde schon der Gruß aus der Küche serviert: eine Walnusscreme mit geröstetem Fladenbrot, lecker!

Walnusspaste mit Fladenbrot

Walnusspaste mit Fladenbrot

Wie im Orient üblich kamen dann auch verschiedene Mezzes auf den Tisch; hier waren es Hummus, libanesischer Joghurt und als Variation Karotten-Hummus. Dazu frisch geröstetes Fladenbrot, das rief gleich Erinnerungen an ein Essen in der Altstadt von Beirut wach.

Libanesischer Salat

Libanesischer Salat

Auch der frische libanesische Salat mit Samboussek entführte uns in den Orient. Viel zu schnell schritt der Abend voran, und es stand der Hauptgang auf dem Tisch: Hähnchenbrust mit Knoblauchsoße, Kartoffeln und orientalischem Spinat.

Hähnchenbrust mit Knoblauchsauße

Hähnchenbrust mit Knoblauchsauße

Auch dieser Gang war – wie für die orientalische Küche üblich – leicht, aber schmackhaft aufgrund der Gewürze. Nicht viel später kam der süße Höhepunkt des geselligen Abends: ein Sesam-Krokant-Parfait mit eingelegten Sauerkirschen. Göttlich!

Sesam Krokant Parfait

Sesam Krokant Parfait

Doch nochmal zu den Köchinnen: Der Secret Supper Club wurde von Miss Anise und Miss Ginger vor fünf Jahren gegründet, inspiriert von Londoner Underground Restaurants. Dort sind Supper Clubs ja lange schon in – warum also nicht auch in Bayern einen neuen Trend setzen? 2014 kam schließlich die Dritte im Bunde dazu, Miss Cayenne. Durch den Supper Club können die leidenschaftlichen Köchinnen ihre kulinarischen Ideen an ein größeres Publikum als an ihre Familien weitergeben, weshalb nun auch wildfremde Gäste wie wir in den Genuss kommen.

Secret Supper Club: Miss Anise, Miss Ginger, Miss Chayenne

Secret Supper Club: Miss Anise, Miss Ginger, Miss Chayenne

Am besten organisiert ihr euch für das Event in einer Fahrgemeinschaft, dann können mehr von euch die mitgebrachten Alkoholika genießen. Noch ein Wort zum Preis: Ihr müsst mit 55 Euro rechnen, dazu kommt das Geld für den eigenen Wein, Wasser gibt’s umsonst.

5
Photo By: Bru, Secret Supper Club

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close