BRU'S – Alles für Männer ALLES FÜR MÄNNER

DVD-Tipp: Trapped – Gefangen in Island

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich bin ein großer Fan von TV-Serien. Vor allem seitdem „Breaking Bad“ brillant vorgemacht hat, dass auch im Fernsehen perfekte Unterhaltung möglich und unfassbar spannend sein kann. Und jetzt also „Trapped – Gefangen in Island“. Eine isländische Produktion, die eben im ZDF lief. Falls ihr sie verpasst habt: Seit dem 20. März gibt es die erste Staffel auch auf DVD und Blu-ray. Ich sage nur: kaufen!

Geniale Serie: "Trapped - Gefangen in Island"

Geniale Serie: „Trapped – Gefangen in Island“

Die Serie hat der isländische Regisseur und Schauspieler Baltasar Kormákur, der unlängst mit dem Drama „Der Eid“ im Kino zu sehen war, in Kooperation mit dem isländischen Fernsehen und dem ZDF realisiert. Als komplexen, intelligent gemachten Thriller vor der wie gewohnt düsteren und eisigen Kulisse Islands.

Kommissar Andri mit Hjortur, der unschuldig im Gefängnis saß

Kommissar Andri mit Hjortur, der unschuldig im Gefängnis saß

Schauplatz des Geschehens ist das kleine Dorf Seydisfjordur, das an einem Fjord an der nordöstlichen Küste Islands liegt. Als eine dänische Fähre im Hafen anlegt, findet man zeitgleich eine kopflose Leiche. Fortan ist nichts mehr, wie es war; der mysteriöse Mord bringt das ganze Dorf durcheinander: Wer ist der Mörder?

Kommissar Andri muss den schwierigsten Fall seiner Karriere lösen

Kommissar Andri muss den schwierigsten Fall seiner Karriere lösen

Mit dem Toten kommt auch ein gewaltiger Schneesturm und schneidet das Fischerdorf von der Außenwelt ab. So bleibt dem aus Reykjavik strafversetzten Kommissar Andri (Ólafur Darri Ólafsson, der unter anderem in „Zoolander 2“ mitspielte) nichts anderes übrig, als mit den beiden Dorfpolizisten der Sache selbst auf den Grund zu gehen. Es ist, nur so viel sei verraten, ein Stich ins Wespennest, menschliche Abgründe tun sich auf.

Die Dorfpolizisten Ásgeir und Hinrika.

Die Dorfpolizisten Ásgeir und Hinrika.

Über zehn Folgen entwickelt Regisseur Kormákur eine Spannung, die kaum zu ertragen ist. Er findet Figuren, die komplex und glaubhaft sind, und von denen jede ihr eigenes Drama zu tragen hat (was übrigens auch für die Hauptfigur, den Kommissar, gilt). Gefilmt in monochromen Farben, erzählt mit einer schnöden Lakonie ist „Trapped“ für mich ein absolutes Highlight. Wer die Serie nicht gesehen hat, der hat was verpasst. Voilà.

*

6

Leave A Comment

Your email address will not be published.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close